5 gute Gründe, warum man Auslandszahnersatz
anbieten sollte

1. Verhindern Sie, dass Ihre Patienten zur Konkurrenz abwandern.

Denn wer als Zahnarzt behauptet keine Patienten zu haben, die preiswerten Zahnersatz in Erwägung ziehen, belügt sich selber.

2. Gewinnen Sie Neupatienten.

Der Effekt durch Mundpropaganda ist nicht zu unterschätzen, v.a. wenn man preiswerter als die Konkurrenz ist. hinzu kommt, dass auch die Krankenkassen genau Bescheid wissen, wer in ihrer Umgebung preiswerten Zahnersatz anbietet. Zu glauben, die Kassen würden ihren Versicherten keinen Tipp geben, ist ein fataler Trugschluss.

3. Steigern Sie Ihren Umsatz in allen Bereichen.

Da die meisten Patienten konservierend, chirurgisch und parodontologisch vorbehandelt werden müssen, steigern Sie auch Ihre Umsätze in diesen Bereichen.

4. Verringern Sie Ihre offenen Forderungen.

Denn die Laborkosten fallen viel geringer aus, so dass der Großteil der Rechnung von der KZV pünktlich bezahlt wird.

5. Nicht Sie müssen sich entscheiden, sondern ihr Patient.

In ein und derselben Praxis kann man sowohl rein in Deutschland produzierten Zahnersatz, als auch preiswerten Auslandszahnersatz anbieten. Seien Sie Berater und nicht Verkäufer, gerade wenn an Ihrem Honorar nicht gespart werden muss. Wie sagt der zahnärztliche Leiter einer unserer Partnerpraxen seinen Patienten immer wieder: "an mir, meinem Personal und meiner Einrichtung sparen Sie nicht, auch nicht am Material, sondern lediglich an den Laborkosten."